Schnupperstunden:

 

Zu Beginn einer Behandlung finden 1-5 sogenannte Probatorische Sitzungen zum gegenseitigen Kennenlernen, zur Diagnostik und Indikationsstellung statt. Diese werden von allen Krankenkassen bezahlt. Erst im Anschluss entscheiden Sie, ob Sie eine längerfristige Psychotherapie möchten und erst dann stellen wir einen Antrag bei der Krankenkasse. Bitte beachten Sie, dass die Schnuppertermine zunächst unregelmäßig, z.T. auch kurzfristig vergeben werden.

 

Sitzungsdauer und –frequenz:

 

Eine Therapiestunde dauert 50 Minuten, Therapien finden in der Regel einmal wöchentlich statt.

 

Absage einer Sitzung: 

 

Sollten Sie einmal einen Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich Sie, Ihren Termin rechtzeitig, spätestens aber 48 Stunden im Voraus, abzusagen, damit ich die Stunde anderweitig belegen kann. Eine nicht rechtzeitig abgesagte Stunde stelle ich privat in Rechnung.

 

Abrechnung und Kosten

 

Gesetzliche Krankenkassen:

Die Therapiesitzungen können mit Ihrer Gesetzlichen Krankenversicherung abgerechnet werden.

 

Private Krankenkassen:

In der Regel übernehmen die Privaten Krankenversicherungen eine psychotherapeutische Behandlung, bitte klären Sie vorab die Modalitäten mit Ihrer Versicherung ab, da diese von Kasse zu Kasse und je nach vereinbartem Leistungsumfang sehr variieren.

 

Selbstzahler:

Sollten Sie keine Abrechnung mit Ihrer Krankenkasse wünschen oder ist dies aus irgendwelchen Gründen nicht möglich, können Sie die Therapiestunden auch selbst zahlen. Eine Therapiestunde für Selbstzahler kostet 85,-€, orientiert an der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).